Selbstanzeige

Nutzen Sie die Gelegenheit einer strafbefreienden Selbstanzeige, solange dies noch möglich ist

Das Thema „Selbstanzeige" war in letzter Zeit „aus gegebenen Anlässen" sehr präsent in den Medien. Auch das Thema „fehlgeschlagene Selbstanzeige" ist seit einigen Monaten nicht nur in Fachkreisen bekannt.

Eine strafbefreiende Selbstanzeige ist mehr als nur eine weitere Steuererklärung: Absolute Priorität hat die Vermeidung strafrechtlicher Konsequenzen.

Strafbefreiung wird nur gewährt, wenn alle bisher nicht erklärten Einkünfte dem Finanzamt gegenüber offen gelegt werden. Wichtig sind deshalb: nachvollziehbare, plausible und vollständige Ermittlung der zusätzlich zu versteuernden Einkünfte, verfahrensrechtlich korrekte Nachmeldung und zeitgerechte (nicht zu früh und nicht zu spät) Information des Finanzamts.

Unsere erfahrenen Berater entwickeln mit Ihnen einen Ablaufplan, um Sie möglichst geräuschlos zurück in die Steuerehrlichkeit zu bringen

Unsere Experten

Ralf Buchhauser

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwalt

Dr. Lars C. Hamm

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Strafrecht

Diese Seite benutzt Cookies, um unseren Service zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Text zum Datenschutz. OK