Der gesetzliche Mindestlohn in der Lohnabrechnung

11 April 2018

4. Auflage

Themenübersicht: 

  • Kontrolle und Phantomlohn
  • Zusammensetzung des Mindestlohns
  • Dokumentationspflichten

Beschreibung: 

Der gesetzliche Mindestlohn ist seit bald drei Jahren in Kraft. Immer mehr Einzelfragen wurden und werden durch die Gerichte entschieden.

Das Kompaktwissen erläutert Ihnen die bislang entwickelten Kriterien, unter welchen Voraussetzungen der Arbeitgeber berechtigt ist, Sonderzahlungen (insb. Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld) auf den gesetzlichen Mindestlohn anzurechnen.

Die Ausgabe stellt ferner weitere für die Lohnabrechnung wichtige Themen vertieft und mit den aktuellen Rechtsentwicklungen dar, wie z. B. Ausnahmen vom gesetzlichen Mindestlohn, Mindestlohn bei Teilzeitbeschäftigung, Verzicht auf den Mindestlohn und Kontrolle der gesetzlichen Vorschriften.

Die Kompaktwissen-Ausgabe bietet ergänzend einen aktuellen Überblick darüber, welche Arbeitszeiten bzw. Ausfallzeiten der Arbeitgeber nach dem Mindestlohngesetz vergüten muss. Abgerundet wird das Kompaktwissen durch eine kompakte Darstellung der geltenden Anforderungen an Dokumentations-, Aufbewahrungs- und Meldepflichten nach dem Mindestlohngesetz.

Autorin: Birgit Ennemoser, Geschäftsführerin Personal Services bei Auren  

Bei Interesse bestellen Sie die Publikation bei Beate.Schulz@str-auren.de (für Auftraggeber von Auren kostenfrei).



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und verbessern zu können, nutzen wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK