Geschäftsführer- und Vorstandsgehälter in der Entgeltabrechnung

20 Juli 2017

Themenübersicht:

  • Geldwerte Vorteile, steuerfreie Bezüge und Progressionsvorbehalte
  • Internationale Besonderheiten
  • Verhalten während der Betriebsprüfung

Beschreibung: 

Vorstands- und Geschäftsführergehälter unterliegen ganz speziellen Bedingungen. Im Zeitalter der zunehmenden Internationalisierung steigt die Komplexität dieser Thematik weiter. Daneben wird mit steigender Hierarchieebene die Gestaltung von Verträgen meist sehr umfangreich ausgeschöpft. Nicht alle arbeitsrechtlich eindeutig händelbare Sachverhalte sind im Rahmen der Vorgaben des Lohnsteuerrechts und der Sozialversicherung ganz so simpel umsetzbar.

Nicht zuletzt will kein Mitarbeiter das Entgelt seines Geschäftsführers oder Vorstands falsch abrechnen. Das vorliegende Kompaktwissen erläutert anhand konkreter Fallbeispiele, wie Sie eine konkrete Entgeltabrechnung von Geschäftsführern und Vorständen sicherstellen. Daneben werden das Statusfeststellungsverfahren in der Sozialversicherung und Vorgehensweisen hinsichtlich der Sicherheit bei der Dokumentation der Entgeltabrechnung behandelt.

Autorin: Birgit Ennemoser, Geschäftsführerin Personal Services bei Auren

Bei Interesse bestellen Sie die Publikation bei Beate.Schulz@str-auren.de (für Auftraggeber von Auren kostenfrei).


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und verbessern zu können, nutzen wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK