29 März 2019

Auren unterstützt Bildungsanbieter in Garmisch-Partenkirchen

Auren unterstützt die Gesellschaft für Bildung, Integration und Beruf (BIB Augsburg gGmbH) bei der Förderung von jungen Menschen im erwerb- und ausbildungsfähigen Alter und führte dazu verschiedene Schulungen in Garmisch-Partenkirchen durch. Zudem übergab das Beratungsunternehmen am 28. März 2019 dem Bildungsanbieter eine Geldspende in Höhe von über 7.000 Euro für eine Lerntafel. 

Insgesamt dreimal war Auren in 2019 bei der BIB in Garmisch-Partenkirchen vor Ort und unterrichtete junge Menschen, die sich auf dem Sprung ins Arbeitsleben befinden. Schulungsinhalt war die Vermittlung von Fachwissen wie „Lesen und Verstehen einer Gehaltsabrechnung“, „Grundsätzliches zur Einkommensteuer“, „Einschätzung und Aufbewahrung wichtiger Unterlagen“. Außerdem bot Auren den in der Berufswelt unerfahrenen Jugendlichen einen Bewerber-Workshop an, in dem sie lernen konnten, sich und ihre Fähigkeiten erfolgreich bei einem potenziellen Arbeitgeber zu präsentieren. Volle Einsatzbereitschaft für die Unterrichtsofferten zeigten Michael Deindl, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater bei Auren, Sabine Clever, Human Resources Consultant bei Auren, und die damalige Auren-Auszubildende und angehende Steuerfachangestellte Tatjana Bothe.

Förderung von mathematischem Denkvermögen  

Am 28. März 2019 übergab Beate Schulz, die das soziale Engagement „AurenPlusBoni“ bei Auren leitet, BIB-Standortleiterin Kumari Hammer eine finanzielle Spende in Höhe von 7.157,59 Euro. „Damit wollen wir den Bau des „Activity Boards“ unterstützen“, so Schulz. Das Lerngerät, eine übergroße und individuell auf die Anforderungen der Jugendlichen entwickelte Tafel soll den Lernenden einen spielerischen Zugang zu Zahlen ermöglichen und mathematisches Denken fördern. Bei der offiziellen Spendenübergabe gab es bereits eine Kurzpräsentation der Lerntafel.

Große Lernbereitschaft bei den Jugendlichen

Auren fördert in gesellschaftlichem Verantwortungsbewusstsein alljährlich Organisationen und wählt hierzu geeignete Kooperationspartner aus. Die Entscheidung für das BIB fiel Auren leicht, denn die gemeinnützige Organisation nimmt sich jungen Menschen in ganz besonderer Weise an: Chancengleichheit, Toleranz und Aufrichtigkeit spielen dort eine große Rolle, die Heranwachsenden sollen sich willkommen und zugehörig fühlen, was bei den teils großen Unterschieden in der sozialen und kulturellen Herkunft schon eine Herausforderung sein kann. „Es war toll zu erleben, wie viel Potenzial und Lernwillen in diesen Jugendlichen steckt“, sagt die Bewerbungstrainerin Sabine Clever. Auch die damals noch selbst in einer Ausbildung befindliche Tatjana Bothe machte gute Erfahrungen und freute sich über die Lernbereitschaft der Teilnehmenden.  

 

Mitarbeiter von Auren, Mitarbeiter und Lernende der BIB

Foto: Auren  


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und verbessern zu können, nutzen wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK