22 Dezember 2015

Der Jahreswechsel steht an - Was erwartet Sie 2016?

Das neue Jahr bedeutet erfreulicherweise für alle Steuerzahler etwas mehr Geld im Portemonnaie. Die Bundesregierung hat ihr Versprechen wahr gemacht und ein steuerliches Entlastungsprogramm mit einem Volumen von 5 Milliarden Euro pro Jahr auf den Weg gebracht.

Neben der Anhebung des Grundfreibetrags von 8.354 Euro auf 8.472 Euro hat die Bundesregierung auch das Problem der sogenannten kalten Progression angepackt. Der Steuertarifverlauf wurde nun entsprechend der Inflation der Jahre 2014 und 2015 angepasst. Dies geschieht durch Verschiebung der Steuertarifstufen basierend auf einer unterstellten Inflationsrate von insgesamt knapp 1,5 Prozent.

Weitere Gewinner sind Eltern mit Kindern. Sie profitieren von der Anhebung des Kindergelds um monatlich vier Euro:

  • 1. und 2. Kind: von 184 Euro auf 188 Euro
  • 3. Kind: von 190 Euro auf 194 Euro
  • Ab dem 4. Kind: von 215 Euro auf 219 Euro

bzw. von der Anhebung des Kinderfreibetrags. Alleinerziehende profitieren zusätzlich über die Anhebung des Entlastungsbetrags für Alleinerziehende auf 1.908 Euro. Er steigt für das zweite und jedes weitere Kind nochmals um jeweils 240 Euro.

Die meisten Regelungen betreffen übrigens bereits das Veranlagungsjahr 2015.

Wenn Sie wissen wollen welche Änderungen das Jahr 2016 für Sie und/oder Ihr Unternehmen bringt, kontaktieren sie uns.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und verbessern zu können, nutzen wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK