Blog

27 September 2016

Kaufprämie für Elektrofahrzeuge

Kaufprämie für Elektrofahrzeuge

Am 02.07.2016 ist die Förderrichtlinie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zur Umsetzung der Kaufprämie für Elektrofahrzeuge (Umweltbonus) in Kraft getreten. Sie gilt rückwirkend für den Erwerb von Fahrzeugen ab dem 18.05.2016.

Erfahren Sie mehr

22 September 2016

Neue Satzung der Wirtschaftsprüferkammer für die Qualitätskontrolle

Neue Satzung der Wirtschaftsprüferkammer für die Qualitätskontrolle

Die neue Satzung der Wirtschaftsprüferkammer zur Qualitätskontrolle wurde nun nach langen Diskussionen umgesetzt und mit ihrer Veröffentlichung im Bundesanzeiger am 7. September in quasi-gesetzliche Form gegossen.

Erfahren Sie mehr

20 September 2016

BFH-URTEIL ZU „AUF ELEKTRONISCHEM WEG ERBRACHTEN SONSTIGEN LEISTUNGEN“

BFH-URTEIL ZU „AUF ELEKTRONISCHEM WEG ERBRACHTEN SONSTIGEN LEISTUNGEN“

Unter Dienstleistungen, die auf elektronischem Weg erbracht werden, sind nach einem Urteil (XI R 29/14) des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 1.6.2016 solche Dienstleistungen zu verstehen, die über das Internet erbracht werden und aufgrund ihrer Art im Wesentlichen automatisiert erfolgen.

Erfahren Sie mehr

19 September 2016

SOZIALVERSICHERUNGSBEITRÄGE FÜR 2017

SOZIALVERSICHERUNGSBEITRÄGE FÜR 2017

Die Sozialversicherungsbeiträge für 2017 stehen noch nicht fest, es gibt aber einige Tendenzen.

Erfahren Sie mehr

19 September 2016

ZU ERWARTENDE SOZIALVERSICHERUNGSRECHTLICHE ÄNDERUNGEN FÜR 2017

ZU ERWARTENDE SOZIALVERSICHERUNGSRECHTLICHE ÄNDERUNGEN FÜR 2017

Das 6. SGB IV-Änderungsgesetz setzt nun um, was im Jahreswechsel 2015/2016 noch nicht aufgegriffen werden konnte bzw. gestoppt wurde. Die bereits angekündigte Umstellung auf technische Wege soll eine Erleichterung bringen, verlagert aber weiter Aufgaben zum Arbeitgeber und erschwert zudem Abstimmungsprozesse, da ein Anruf häufig schneller und unkomplizierter Dinge klären lässt.

Erfahren Sie mehr

16 September 2016

Betriebliche Krankenzusatzversicherung eventuell doch steuerfrei denkbar?

Betriebliche Krankenzusatzversicherung eventuell doch steuerfrei denkbar?

Bis dato sah das BMF in den Beiträgen Barlohn, wenn ein Arbeitgeber für seine Arbeitnehmer eine zusätzliche Krankenversicherungen abgeschlossen hat. Jetzt muss der BFH darüber entscheiden, ob die Beiträge nicht doch Sachlohn darstellen und folglich die 44-Euro-Sachbezugsfreigrenze anwendbar ist, wenn der Arbeitnehmer aufgrund des Arbeitsvertrags von seinem Arbeitgeber ausschließlich Versicherungsschutz und nicht auch Geld verlangen kann.

Erfahren Sie mehr

16 September 2016

Vorsteuervergütung durch EU-Staaten an im Inland ansässige Unternehmer

Vorsteuervergütung durch EU-Staaten an im Inland ansässige Unternehmer

Die EU-Mitgliedstaaten erstatten inländischen Unternehmern unter bestimmten Voraussetzungen die dort gezahlte Umsatzsteuer. Die Anträge auf Vorsteuervergütung sind elektronisch über das Online-Portal beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) einzureichen.

Erfahren Sie mehr

15 September 2016

NACHTRÄGLICHE ZUSAGE DER DYNAMISIERUNG EINER PENSIONSZUSAGE

NACHTRÄGLICHE ZUSAGE DER DYNAMISIERUNG EINER PENSIONSZUSAGE

Pensionserhöhungen, die eine Kapitalgesellschaft mit ihrem (beherrschenden) Gesellschafter vereinbart, ohne dass die Erhöhung vom Begünstigten noch erdient werden kann, können nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen steuerlich anerkannt werden.

Erfahren Sie mehr

15 September 2016

KISTAM: ERNEUTE REGELABFRAGE FÜR KIRCHENSTEUERABZUGSMERKMAL

KISTAM: ERNEUTE REGELABFRAGE FÜR KIRCHENSTEUERABZUGSMERKMAL

In der Zeit vom 01.09.2016 bis zum 31.10.2016 findet für ausschüttende Kapitalgesellschaften zum dritten Mal die Regelabfrage für Kirchensteuerabzugsmerkmale (KiStAM) statt.

Erfahren Sie mehr

14 September 2016

KAUFPREISAUFTEILUNG IN GRUND UND BODEN UND GEBÄUDE IM NOTARIELLEN KAUFVERTRAG

KAUFPREISAUFTEILUNG IN GRUND UND BODEN UND GEBÄUDE IM NOTARIELLEN KAUFVERTRAG

Die Höhe der Gebäudeabschreibung (AfA) richtet sich nach den Anschaffungskosten für das Gebäude; der Grund und Boden wird hier nicht berücksichtigt.

Erfahren Sie mehr

13 September 2016

Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

Der Bundesrat hat dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens zugestimmt, welches auch einige Änderungen im Lohnsteuerabzugsverfahren mit sich bringt, die der Arbeitgeber ab dem Kalenderjahr 2017 berücksichtigen muss.

Erfahren Sie mehr

12 September 2016

Korrekte Leistungsbeschreibung auf der Rechnung – sonst droht Vorsteuerkürzung!

Korrekte Leistungsbeschreibung auf der Rechnung – sonst droht Vorsteuerkürzung!

In letzter Zeit bemängeln die Finanzamtsprüfer immer häufiger die Angaben zur Leistungsbeschreibung auf Rechnungen als unzureichend. Das hat zur Folge, dass Rechnungen immer öfter als nicht ordnungsgemäß betrachtet werden und damit die in der Rechnung ausgewiesenen Vorsteuerbeträge nicht als anrechenbar anerkannt werden.

Erfahren Sie mehr

12 September 2016

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung führt ab 2017 ein neues Meldeverfahren ein

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung führt ab 2017 ein neues Meldeverfahren ein

Die DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) hat mit den Spitzenorganisationen der Sozialversicherung die “Gemeinsamen Grundsätze zur Datenübermittlung an die Unfallversicherung" nach § 103 SGB IV neu festgelegt.

Erfahren Sie mehr

11 September 2016

ZWEITES BÜROKRATIEENTLASTUNGSGESETZ AUF DEN WEG GEBRACHT

ZWEITES BÜROKRATIEENTLASTUNGSGESETZ AUF DEN WEG GEBRACHT

Mit dem Entwurf für ein Zweites Bürokratieentlastungsgesetz (BEG II) sollen kurzfristig greifende und spürbare Erleichterungen für die Wirtschaft geschaffen werden. Ziel ist es solche Unternehmen zu entlasten, die typischerweise am meisten von Bürokratie betroffen sind. Dazu gehören kleine Betriebe mit 2-3 Mitarbeitern.

Erfahren Sie mehr

31 August 2016

Keine Sperrzeit bei Arbeitslosengeld nach befristeter Beschäftigung

Keine Sperrzeit bei Arbeitslosengeld nach befristeter Beschäftigung

Wird man arbeitslos, macht es einen Unterschied, ob man selbst gekündigt hat oder ob man gekündigt wurde. Wenn man selbst gekündigt hat, führt das zu einer Sperrfrist, in der man kein Arbeitslosengeld bekommt. Wie liegt der Fall jedoch, wenn man von einer unbefristeten Anstellung in eine befristete wechselt?

Erfahren Sie mehr

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und verbessern zu können, nutzen wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK