19 September 2018

Initiative zur Erhöhung des Steuerfreibetrags für Vereine im Bundesrat

Auf eine Initiative des Landes Bremen hin, hat der Finanzausschuss im Bundesrat einstimmig beschlossen, den Steuerfreibetrag für Vereine zu erhöhen. Konkret wird der Antrag von den Ländern Bremen, Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein getragen und sieht eine Erhöhung des Steuerfreibetrags von 35.000 auf 45.000 Euro vor. Wie die Bremer Finanzsenatorin erläuterte, sollen so die Vereine und ihre aktiven Ehrenamtlichen als tragende Säule der Gesellschaft entlastet werden. Zuletzt wurde die Freigrenze für Vereine vor mehr als zehn Jahre erhöht.

In seiner Sitzung am 21. September wird der Bundesrat über die Initiative entscheiden. Wenn er den Antrag beschließt, ist die Bundesregierung dazu aufgerufen, entsprechende Vorschläge für die notwendigen Gesetzesänderungen auf Bundesebene vorzulegen. (Quelle: Senatorin für Finanzen der freien Hansestadt Bremen, Pressemitteilung v. 06.09.2018)

Foto: (c) matimix@shutterstock.com

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und verbessern zu können, nutzen wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK