4 August 2017

Steuererleichterungen beim Konsignationslager

Um Kunden mit einer Just-in-time-Belieferung gerecht werden zu können, unterhalten Lieferanten Waren- oder Teilelager. Nicht selten befindet sich dieses sogenannte Konsignationslager auf dem Gelände des Kunden; hier spricht man dann von einem Call-off-Stock, da nur ein Kunde Zugriff auf die Waren des Lagers nimmt.  

Das inländische Konsignationslager ist wie folgt abzuwickeln: Das Verbringen der Waren vom Ausland in das inländische Lager ist umsatzsteuerfrei unter den Voraussetzungen des Führens ordnungsgemäßer Buch- und Belegnachweise. Erst bei der Entnahme aus dem Konsignationslager geht das Eigentum auf den Erwerber über und die umsatzsteuerliche Lieferung wird vollendet. Die Rechnung ist vom Inhaber des Konsignationslagers mit deutscher Umsatzsteuer an seinen deutschen Abnehmer zu stellen. Die Abrechnung kann auch im Gutschriftsverfahren abgewickelt werden.

Der ausländische Lieferant hat sich beim deutschen Finanzamt steuerlich zu registrieren: Er hat Umsatzsteuer-Voranmeldungen mit diesen inländischen Umsätzen (= Entnahmen aus dem Warenlager) anzumelden und in Umsatzsteuerjahreserklärungen zu deklarieren.

Erleichterungen nach BFH-Urteilen 

Steht der Zeitpunkt der Versendung fest und liegen die Waren nur kurze Zeit im Call-off-Stock, dann kann davon ausgegangen werden, dass eine ununterbrochene innergemeinschaftliche Lieferung vorliegt. In diesem Fall entfällt eine inländische Registrierung des ausländischen Lieferanten.

Im Fall von ausländischen Konsignationslagern deutscher Lieferanten im Ausland bestehen je nach Land jedoch unterschiedliche Regelungen, teilweise auch Vereinfachungen. Der Regelfall (z. B. in Bulgarien, Dänemark, Estland, Griechenland, Luxemburg, Malta, Portugal, Schweden) ist eine Registrierung des deutschen Lieferanten im Ausland mit Erhalt einer ausländischen Umsatzsteuer-Identifikationsnummer.

In Deutschland ist das Verbringen in das ausländische Lager bei entsprechendem Buch- und Belegnachweis umsatzsteuerfrei (§ 3 Abs. 1a i. V .m. § 6a Abs. 2 UStG). Dafür ist eine Pro-forma-Rechnung an die Anschrift des Konsignationslagers auszustellen mit Angabe der ausländischen Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, Datum des Verbringes, Bezeichnung der Ware mit Menge, Einkaufspreis und Nebenkosten.

Das umsatzsteuerfreie Verbringen in sein ausländisches Warenlager hat der deutsche Unternehmer in seiner deutschen USt-Voranmeldung und der zusammenfassenden Meldung mit seiner ausländischen Umsatzsteuer-Identifikationsnummer aufzunehmen.

Die Entnahme aus dem Warenlager macht eine Rechnung mit Ausweis der ausländischen Umsatzsteuer erforderlich. Neben der Registrierung sind auch die Abgabe von Umsatzsteuer-Meldungen und ggf. weiterer Meldepflichten im Ausland zu beachten.

Manche Länder sehen für diesen Fall, dass der Abnehmer der Waren feststeht und die Einlagerung nur von kurzer Dauer ist, eine Vereinfachung vor. Dies sind Belgien, Finnland, Großbritannien, Irland, Lettland, Niederlande, Polen, Rumänien, Slowakische Republik, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn. Bereits beim Transport der Waren in das Lager wird hier von einer innergemeinschaftlichen Lieferung an den Abnehmer ausgegangen. Demzufolge entfällt eine Registrierung im dortigen Land. Es werden keine Umsatzsteuer-Identifikationsnummern im Lagerland ausgegeben.

Der Unternehmer darf bei Vorliegen dieser Vereinfachung auf ausländischer Seite, konkludent in der deutschen Steuererklärung eine innergemeinschaftliche Lieferung erklären.

Teilweise gibt es jedoch noch weitere Voraussetzungen für die Anwendung der Vereinfachungsregelungen, wie z. B. das Einhalten bestimmter Fristen für Entnahme der Waren aus dem Lager. Gerne erläutern wir Ihnen die Details im jeweiligen Land und die notwendigen vertraglichen Ausgestaltungen, falls Sie die Einrichtung eines Lagers im Ausland planen.  

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und verbessern zu können, nutzen wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK