18 Mai 2019

Enge Zusammenarbeit der EU bringt Milliarden

Der Mehrwertsteuerbetrug verursacht Staatshaushalten immense Kosten. Das neue Transaction-Network-Analysis-Tool – kurz TNA – soll Abhilfe schaffen.  

Die Europäische Kommission informiert über die Einführung eines neuen Systems, das den EU-Mitgliedsstaaten eine bessere Zusammenarbeit erlaubt, um verdächtigen Netzwerken von Steuerbetrügern rascher auf die Schliche zu kommen. Das System TNA ermöglicht den schnellen Austausch von Mehrwertsteuerdaten sowie diese gemeinsam zu verarbeiten. Dazu erklärt der für Wirtschafts- und Finanzangelegenheiten, Steuern und Zoll zuständige EU-Kommissar Pierre Moscovici: „Mehrwertsteuerbetrug ist heute eines der größten Probleme für die öffentlichen Finanzen, und seine Bekämpfung sollte für die Regierungen der EU-Länder höchste Priorität haben. Dank des neuen Instruments können die Behörden verdächtige Aktivitäten schneller aufdecken und entsprechend tätig werden. Trotz dieser positiven Entwicklung ist eine tiefergreifende und umfassendere Reform des EU-Mehrwertsteuersystems nach wie vor notwendig, um die wachsenden grenzüberschreitenden Handelsströme in der EU zu bewältigen.“

Zur Pressemitteilung der Europäischen Kommission (15. Mai 2019)

Foto: Shutterstock, Rawpixel.com

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und verbessern zu können, nutzen wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK