International

25 September 2019

ECOFIN: Digitalsteuer

ECOFIN: Digitalsteuer

Der Rat europäischer Wirtschafts- und Finanzminister (ECOFIN) hat signalisiert, dass die Besteuerung der digitalen Wirtschaft in den folgenden Jahren mit eines der Fokusthemen der EU werden soll. Ziel ist, Besteuerungslücken hinsichtlich der Geschäftstätigkeit digitaler Unternehmen zu schließen und so die Gleichmäßigkeit der Besteuerung sicherzustellen.



Erfahren Sie mehr

18 Mai 2019

Enge Zusammenarbeit der EU bringt Milliarden

Enge Zusammenarbeit der EU bringt Milliarden

Der Mehrwertsteuerbetrug verursacht Staatshaushalten immense Kosten. Das neue Transaction-Network-Analysis-Tool – kurz TNA – soll Abhilfe schaffen.  



Erfahren Sie mehr

26 März 2018

Neuerungen für Online-Händler bei grenzüberschreitendem Warenverkauf

Neuerungen für Online-Händler bei grenzüberschreitendem Warenverkauf

Die Europäische Kommission hat sich auf Neuerungen in der Umsatzsteuer geeinigt, die bis 2021 in Kraft treten sollen.

Erfahren Sie mehr

30 Oktober 2017

REX-Registrierung

REX-Registrierung

Ausführer, die das Handelsabkommen CETA nutzen und von Zollvorteilen profitieren wollen, sollten mit der Registrierung als REX (Registrierter Ausführer) nicht zu lange warten. 


Erfahren Sie mehr

25 Oktober 2017

Änderungen im Schweizer Mehrwertsteuerrecht für ausländische Unternehmen ab 2018/2019

Änderungen im Schweizer Mehrwertsteuerrecht für ausländische Unternehmen ab 2018/2019

Mit Wirkung zum 01.01.2018 tritt eine Änderung bei der Steuerbefreiung aufgrund der Umsatzgrenze in Kraft.

Erfahren Sie mehr

24 Oktober 2017

Einführung der Mehrwertsteuer in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE)

Einführung der Mehrwertsteuer in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE)

Die VAE haben beschlossen, ein Mehrwertsteuersystem mit Wirkung ab dem 01.01.2018 einzuführen.

Erfahren Sie mehr

23 Oktober 2017

Dividendenzahlungen von Frankreich nach Deutschland

Dividendenzahlungen von Frankreich nach Deutschland

Bei Dividendenzahlung einer französischen Kapitalgesellschaft an die deutsche Muttergesellschaft hat sich eine Änderung ergeben.

Erfahren Sie mehr

20 Oktober 2017

Freihandelsabkommen mit Japan

Freihandelsabkommen mit Japan

Japan und die Europäische Union haben sich im Juli 2017 auf ein umfassendes Freihandelsabkommen (JEFTA) verständigt.

Erfahren Sie mehr

19 Oktober 2017

Common Reporting Standard zu FATCA-Meldungen veröffentlicht

Common Reporting Standard zu FATCA-Meldungen veröffentlicht

Das BMF hat ein ausführliches Schreiben zum automatischen Informationsaustausch nach dem Common Reporting Standard (CRS) bzw. nach FATCA veröffentlicht.

Erfahren Sie mehr

18 Oktober 2017

Steuerreform in Luxemburg

Steuerreform in Luxemburg

Die Regierung von Luxemburg hat in 2016 erste Pläne für eine Steuerreform vorgelegt.

Erfahren Sie mehr

17 Oktober 2017

Ansätze zur Erneuerung des französischen Steuersystems

Ansätze zur Erneuerung des französischen Steuersystems

Mit der Umsetzung der Steuerreform wird ab Oktober 2017 gerechnet. Bei der Unternehmensbesteuerung sind eine Absenkung des Körperschaftsteuersatzes auf 25 % sowie weitere Steuererleichterungen vorgesehen.

Erfahren Sie mehr

17 Oktober 2017

Erweiterung des Betriebsstättenbegriffs durch das neue DBA Australien

Erweiterung des Betriebsstättenbegriffs durch das neue DBA Australien

Das DBA Australien folgt bereits in einigen Punkten den Ausführungen der OECD im Rahmen des BEPS-Projekts.

Erfahren Sie mehr

13 Oktober 2017

Abschluss neuer Doppelbesteuerungs-abkommen

Abschluss neuer Doppelbesteuerungs-abkommen

Hier erfahren Sie mehr zu neuen Doppelbesteuerungsabkommen mit Australien, Mazedonien und Panama.

Erfahren Sie mehr

11 Oktober 2017

OECD-Musterabkommen - Update

OECD-Musterabkommen - Update

Die OECD hat am 10.07.2017 den 276-seitigen Entwurf eines Updates zum OECD-Musterabkommen und zum Musterkommentar veröffentlicht.

Erfahren Sie mehr

9 Oktober 2017

Update zum Country-by-Country Reporting durch OECD

Update zum Country-by-Country Reporting durch OECD

Die OECD veröffentlichte mit Datum vom 18.07.2017 die vom Inclusive Framework aktualisierten Leitlinien zum CbC Reporting (Guidance on the Implementation of Country-by-Country Reporting).


Erfahren Sie mehr

6 Oktober 2017

Anforderungen an den Country-by-Country Report durch BMF

Anforderungen an den Country-by-Country Report durch BMF

Das BMF hat im Schreiben vom 11.07.2017 zu den Anforderungen an den länderbezogenen Bericht multinationaler Unternehmensgruppen (Country-by-Country Report) Stellung genommen.

Erfahren Sie mehr

5 Oktober 2017

Änderung von § 50d Abs. 9 EStG durch das BEPS-I-Umsetzungsgesetz

Änderung von § 50d Abs. 9 EStG durch das BEPS-I-Umsetzungsgesetz

Auf internationaler Ebene wird intensiv an Regelungen zur Vermeidung von Gewinnverlagerungen gearbeitet, was auch Auswirkungen auf die einzelnen nationalen Gesetze hat.

Erfahren Sie mehr

4 Oktober 2017

Multilaterales Dokument zur Änderung bilateraler Doppelbesteuerungsabkommen

Multilaterales Dokument zur Änderung bilateraler Doppelbesteuerungsabkommen

Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble unterzeichnete am 7. Juni 2017 in Paris gemeinsam mit Vertretern von über 60 Staaten einen völkerrechtlichen Vertrag, mit dem zentrale Empfehlungen des G20/OECD-Projekts gegen „Base Erosion and Profit Shifting (BEPS-Projekt)“ in bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen umgesetzt werden.

Erfahren Sie mehr

2 Oktober 2017

Grenzüberschreitende Außenprüfungen im MOSS-Verfahren

Grenzüberschreitende Außenprüfungen im MOSS-Verfahren

Seit dem 01.01.2015 läuft das sogenannte MOSS-Verfahren. Bisher haben noch keine Prüfungen stattgefunden. Damit ist aber bald zu rechnen. Hierauf sollten sich Unternehmen vorbereiten und ihre Aufzeichnungspflichten prüfen.

Erfahren Sie mehr

29 März 2017

Entsendungsanträge – kleine Fehler, grosse Folgen

Entsendungsanträge – kleine Fehler, grosse Folgen

Egal ob Dienstreise, kurz- oder langfristige Entsendung: Geht es ins Ausland, dann hat dieser Schritt sowohl für den Arbeitgeber, als auch für die Mitarbeiter i.d.R. sozialversicherungsrechtliche Auswirkungen. Meist ist das Ziel, die Ansprüche der entsandten Mitarbeiter zu wahren und zugleich die Haftungsrisiken des Unternehmens auszuschließen. Um dies zu realisieren, müssen Unternehmen bei den zuständigen Behörden die richtigen Anträge stellen.

Erfahren Sie mehr

12 April 2016

Doppelbesteuerungsabkommen mit den Niederlanden gültig?

Doppelbesteuerungsabkommen mit den Niederlanden gültig?

Wer in Deutschland arbeitet, aber in den Niederlanden wohnt, ist grundsätzlich als Grenzgänger an seinem Tätigkeitsort Deutschland steuerpflichtig. Allerdings kann er nach Auskunft der niederländischen Finanzbehörden einen Ausgleich für Steuervorteile erhalten, die ihm durch seine Tätigkeit im Nachbarland entgehen...

Erfahren Sie mehr

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und verbessern zu können, nutzen wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK